top of page

Tipp gegen Zahnstein


Hund mit Zahnstein

Einige Kunden haben Probleme mit Zahnstein. Nicht die Menschen natürlich, aber ihre Hunde :D Und so wurde ich bereits öfter gefragt, was man dagegen tun kann.


Natürlich gibt es einige Tipps die bekannt sind, wie zB. Zähneputzen beim Hund, regelmäßig eine Zahnreinigung beim Tierarzt durchführen lassen, Trockenfutter statt Nassfutter, (ist übrigens ein Gerücht) Kaustangen geben.....


Letztendlich sind das alles nur kleine Faktoren die helfen KÖNNEN, um das Problem ein wenig einzudämmen. Zahnstein beim Hund entsteht durch deren Speichel und ist also von Hund zu Hund unterschiedlich stark ausgeprägt und auch nicht wegzuzaubern. Einen kleinen Geheimtipp habe ich aber noch für euch. Dies wurde mir damals mal zufällig bei einer Gassirunde empfohlen und seitdem habe ich es bei mir zuhause. Seealgenmehl.


Seealgenmehl ist ursprünglich gut für die Haut und das Fell der Hunde. Die Konsistenz ist allerdings klein gerieben und crunchy. Es wirkt also in etwa wie kleines Schmirgelpapier, was natürlich und sanft die Oberflächen der Zähne reinigt. Einfach hin und wieder in das Futter des Hundes tun. Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass es gegen Mundgeruch der Hunde hilft. Es gibt verschiedene Anbieter bei Amazon. Ich persönlich habe das Seealgenmehl von Lunderland und bin damit sehr zufrieden.


Seealgenmehl Lunderland

10 Ansichten0 Kommentare

Comentarios


bottom of page